DE
Verantwortliches Investieren über die gesamte Bandbreite unseres Anlageprozesses

Über die gesamte Bandbreite unserer Produkte und Anlageklassen haben wir die RI-Grundsätze (Responsible Investment - Verantwortliches Investieren) integriert. Unser breitgefächertes Konzept hilft uns nicht nur dabei, die Risiken über unser Portfolio zu streuen, sondern gleichzeitig unseren Einfluss auszuüben, in möglichst vielen Bereichen positive Ergebnisse zu erzielen.

Unsere Überzeugungen wahrmachen

Damit wir unser Commitment, renditeorientiert zu investieren und gleichzeitig zum Gemeinwohl beizutragen, in die bestmöglichen messbaren Ergebnisse umsetzen können, haben wir externe Rahmenwerke implementiert, mit deren Hilfe wir unsere Tätigkeit strukturieren und bewerten können (z.B. den Rahmen des IMP-Projekts). Wir sind Mitglied im Investors' Council des GIIN-Netzwerks (Global Impact Investing Network) sowie Gründungsmitglied und Sponsor der europäischen Abteilung des CREO-Syndikats (Clean, Renewable and Environmental Opportunities), einer Plattform für Anlageeigentümer, die sich für partnerschaftliche Aufklärungsarbeit und die Investition in die Märkte für Umweltschutz, saubere Technologie und dazugehörige Markbereiche interessieren.

Bewertung unserer Manager

Unsere ESG-Scorecard hilft uns dabei, unsere Manager konsequent anzusprechen und die Fortschritte in allen strategischen Bereichen der ESG-Integration zu erfassen: von den ersten Stadien der Due-Diligence und Manager-Auswahl bis hin zur Beurteilung, wie gründlich und effektiv sie die ESG-Themen in ihre Arbeit integrieren. Mit Hilfe der Scorecard können wir unsere eigenen Tätigkeiten standardisieren und für unsere Manager klarstellen, was wir von ihnen erwarten und wie sie dies realisieren können.

So werden die Manager zu unseren Partnern bei der Umsetzung der positiven Ergebnisse, die wir in der Realwirtschaft erzielen wollen. Indem wir die Scorecard als Ausgangsbasis benutzen, können wir bei unseren Managern auf eine kontinuierliche Verbesserung hinwirken.

Umsetzung der RI-Strategie in die Praxis

Von Werten zu Anlagen: Strategien, Verfahren und Governance, durch die sichergestellt ist, dass wir unsere Mission vorantreiben und unsere Versprechen wahrmachen -  das alles wird in unserer RI-Strategie beschrieben.

Die folgenden drei Teil-Strategien beziehen sich auf die RI-Strategie:

  1. ESG-Positions- & Ausschluss-Strategie (PDF)
    Als drei wichtigste Themenkreise, und damit als Prioritäten für unsere Einflussnahme, haben wir Klimawandel, Menschenrechte und gute Geschäftsgebaren identifiziert. In dieser ESG-Positions- und Ausschluss-Strategie möchten wir unsere Position und unsere Erwartungen bezüglich dieser Themenkreise erläutern.
  2. Einflussnahme & Abstimmungsverhalten (PDF) 
    Die Einflussnahme auf unsere Fonds-Manager über das ganze Anlagespektrum bildet einen unverzichtbaren Bestandteil unseres Überwachungsprozesses im Anschluss an die getätigte Investition, da sie dazu in der Lage sind, einen Unterschied in der Realwirtschaft zu machen. Hier wird beschrieben, wie wir unseren Einfluss durch die Investitionen geltend machen.
  3. Positive- & Impact-Investment (PDF)
    Diese Strategie beschreibt unseren Ansatz für das Impact-Investment, in allen Stufen des Wegs der Impact-Investments von der Auflegung bis hin zur Umsetzung.

Klimaschutz

Als verantwortlicher Anleger sind wir besorgt um den Klimawandel Darum lautet das zentrale Thema unseres Portfolios widerstandsfähiges Klima. Wir sind Unterzeichner des niederländischen Klimaabkommens und wollen bis zum Jahr 2040 die „Netto-Null-“Zielvorgabe erreichen. Darum sind wir bereits kohlenstoffneutral für unser eigenes Unternehmen und arbeiten an der Messung und Verringerung des CO2-Fußabdrucks unseres Portfolios. In unserem jährlichen RI-Bericht (PDF) sowie im TCFD-Bericht 2021 (PDF) werden wir über die auf dem Weg zur Verwirklichung der Netto-Null-Zielvorgabe erzielten Fortschritte berichten.